Kindertagespflege beschreibt die Betreuung von Kindern durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater im eigenen Haushalt. Weitere Betreuungsformen sind die Betreuung von Kindern im Haushalt der zu betreuenden Kinder oder die so genannte Großtagespflege, in der sich mehrere Tagesmütter/-väter zusammenschließen und bis zu neun Kinder betreuen. mehr lesen
Zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf Ihrem Werdegang zur Tagesmutter/-vater werden Sie auf Ihre Eignung für die Tätigkeit als Tagesmutter/-vater geprüft. Zudem durchlaufen Sie eine Qualifizierung von 300 Unterrichtseinheiten, die Sie auf die anspruchsvolle Tätigkeit vorbereitet und Sie bei der Gründung Ihrer Kindertagespflegestelle und der Aufnahme der ersten Kinder begleitet. Zudem unterliegen Sie als Tagesmutter/-vater einigen rechtlichen Voraussetzungen. mehr lesen
In ca. 12 Monaten werden Interessent/innen nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) als Tagesmutter/-vater geschult.
Die Qualifizierung umfasst 300 Unterrichtseinheiten plus einem Praktikum von 80 Stunden bei einer Tagesmutter/-vater und in einer Kita. Dabei werden sowohl rechtliche und finanzielle Grundlagen als auch pädagogische und entwicklungspsychologische Inhalte vermittelt. Die theoretische Auseinandersetzung findet immer unter Berücksichtigung eigener Kompetenzen und Erfahrungen statt. mehr lesen
Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Zudem erhalten Sie bei erfolgreichem Abschluss der Qualifizierung eine Abschlussprämie von 400€ und das Bundeszertifikat.
Als Tagesmutter/ -vater gehen Sie i.d.R. einer selbstständigen Tätigkeit nach. Durch das Jugendamt können Sie eine öffentliche Förderung beantragen. mehr lesen
Die Tätigkeit als Tagesmutter/-vater ist eine familienfreundliche. Neben den Tageskindern können Sie Ihre eigenen Kinder mitbetreuen. mehr lesen
Als Tagesmutter/-vater erhalten Sie sowohl fachliche als auch finanzielle Unterstützung durch die freien Träger und das Jugendamt Stuttgart. mehr lesen
Bereits während der Qualifizierung lernen Sie andere Tagesmütter/-väter kennen, mit denen Sie sich kollegial austauschen und vernetzen können. Darüber hinaus lernen Sie während Ihrer Praxisphase weitere Tagesmütter/-väter und Erzieher/innen kennen, die Sie als Mentor/in begleiten und die Ihnen für weiterführende Fragen zur Verfügung stehen. Zusätzlich können Sie an Gesprächskreisen und Fortbildungen teilnehmen, so dass Sie auch nach der Zeit Ihrer Qualifizierung gut im Austausch mit anderen Tagesmüttern/-vätern bleiben.
Die Fachberatungen der Tagesmutterbörse des Caritasverband Stuttgart e.V. oder des Vereins Tagesmütter und Pflegeeltern e.V. beraten und informieren Sie zu folgenden Themen:
  • Suche nach der passenden Tagesmutter/-vater
  • Vorbereitung der Kontaktaufnahme
  • Privatrechtlicher Betreuungsvertrag
  • Eingewöhnungszeit
  • Versicherungsschutz
  • Pädagogische Themen und Fragen
  • Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf